Start Wissenwertes über Paradoxon Wen möchten wir ansprechen
Wen möchten wir ansprechen?

Natürlich richten wir uns in erster Linie an Menschen, die selbst auch an Borderline erkrankt sind. Allerdings wäre es wünschenswert hier auf unserer Seite auch Angehörige, nahe stehende Personen, Lebenspartner oder andere Menschen, die in irgendeiner Weise mit der Erkrankung in Berührung gekommen sind oder auch immer noch damit konfrontiert werden, anzusprechen.
Jedem Erkrankten möchten wir Mut zusprechen, sich nicht mit einem Leben auf der „Borderline“ abzufinden, sondern den Kampf aufzunehmen und selbst immer wieder zu versuchen den Teufelskreis zu durchbrechen.
Jedem anderen Menschen, der in Kontakt mit der Erkrankung steht, möchten wir klar und deutlich sagen: Haltet fest an dem Menschen, gebt Stabilität, helft durch Konsequenz, aber auch damit die eigene Autonomie zu wahren und sucht euch auch Unterstützung um nicht mit in den Sumpf gezogen zu werden, sondern den Borderliner auf seinem Weg zu begleiten.
Wir vermitteln für euch gerne Anlaufstellen an die ihr euch wenden könnt, wenn ihr nicht wisst, wie ihr mit der Situation umgehen sollt.
Vielleicht hilft diese Seite um den Schritt zu wagen sich Hilfe oder Unterstützung zu suchen oder sich an uns zu wenden.
Wer kann sich besser in die Gefühlswelt eines Borderliners versetzen als einer seinesgleichen?
Wir können euch natürlich nicht in einer Krisensituation unterstützen, aber Informationen einzuholen ist sicher schon einmal der erste Schritt um einen neuen Weg einzuschlagen.

Traut euch!