Start Wissenwertes über Paradoxon Regeln und Vertrag
Regeln und Vertrag PDF  | Drucken |
                                   Regeln der Borderline Selbsthilfegruppe „Paradoxon“ Schwerte


Bei jedem Zusammentreffen mehrer Menschen zum gemeinsamen Austausch gibt es ein paar grundsätzliche Dinge zu beachten. Die Menschen, die zusammentreffen entsprechen immer unterschiedlichen Charakteren und für jeden dieser Menschen sind unterschiedliche Dinge wichtig. Aus diesem Grund ist es für uns unerlässlich ein paar Regeln aufzustellen an die sich alle Mitglieder der Gruppe „vertraglich“ binden und es auch prinzipiell keine Möglichkeiten geben sollte, Ausnahmen machen zu können.

  • Eine gewisse Funktion der Gruppe kann sich nur dann ergeben, wenn alle Mitglieder regelmäßig an den Treffen teilnehmen
  • Die Gruppe sollte nicht als Therapieersatz, sondern eher als positive Ergänzung gesehen werden 
  • Jedes Mitglied geht einen Vertrag ein, wie die Gruppe in Krisensituationen eines Mitgliedes reagieren darf 
  • Gespräche über Suizidhandlungen oder parasuizidales Verhalten sollte vermieden werden. Ebenso über traumatische Erfahrungen oder Inhalte
  • Teilnahme unter Drogen- oder Alkoholkonsum ist nicht akzeptabel 
  • Suizidandrohungen, die an die Gruppe herangetragen werden können nicht hingenommen werden. In diesen Fällen muss sich das Mitglied kompetente Hilfe holen, weil die Gruppe mit der Verantwortung überlastet wäre
  • Gegenseitige Akzeptanz und Offenheit sind wichtig. Was von anderen ausgesprochen wird sollte ohne Wertung verstanden werden 
  • Jeder bringt sich in die Gruppe ein – niemand versucht, jemanden für sich auszunutzen. Die Gruppe basiert auf dem Prinzip des Gebens und Nehmens
  • Was in der Gruppe besprochen wird, wird nicht weiter getragen und über abwesende Personen sollte nicht gesprochen werden
  • Jeder sollte gleichberechtigt genügend Zeit zum Reden bekommen und jeder sollte ausreden können ohne unterbrochen zu werden
  • Die genannten Gruppenzeiten werden eingehalten und nicht „überzogen“
  • Es wird jegliches Handeln, welches andere Mitglieder triggert vermieden
  • Streitigkeiten unter den Mitgliedern werden offen angesprochen und mit Hilfe eines Mediators der innerhalb der Gruppe gewählt werden kann) ausdiskutiert
  • Mitglieder, die nach wiederholten Ermahnungen gegen die aufgestellten Regeln verstoßen, können von den Gruppentreffen ausgeschlossen werden


 Folgende Ausschlusskriterien für die Gruppe wurden festgelegt:

  • Bleibt ein Mitglied der Gruppe dreimal hintereinander dem Gruppentreffen unentschuldigt fern, scheidet das Mitglied aus der Gruppe aus
  • Wird von einem Mitglied ein grober Regelverstoß begangen, wird es von der Gruppe ausgeschlossen


Vertrag zur Teilnahme an der Selbsthilfegruppe „Paradoxon“ Schwerte und für Krisensituationen

Ich, ..............................................................................................., erkläre mich mit den
      (Name des Mitgliedes)


oben genannten Regeln einverstanden. Darüber hinaus bin ich einverstanden, dass die Gruppe in einer Krisensituation, die meine Person betrifft, einen Krisendienst bzw. meinen Therapeuten unter folgender Telefonnummer kontaktiert.

 

.......................................................................................................................................................
(Tel. Krisendienst oder  Name und Tel. Therapeut)  

Für den Fall, dass sich innerhalb der Gruppe eine Krise abzeichnen könnte, bin ich damit einverstanden, dass folgende Vertrauensperson         (Eltern, Ehemann, Ehefrau, Lebenspartner usw.) kontaktiert werden darf.

 
.......................................................................................................................................................
(Name und Telefonnummer Vertrauensperson)   

.........................................................        .........................................................
(Unterschrift Mitglied)                                   (Unterschrift gegenzeichnendes Mitglied)